Manfred Heurich feiert 25jähriges Betriebs- und Meisterjubiläum

Manfred, Jutta und Peter Heurich. Foto: Fotostudio Lippert

Der Dachdeckermeister und Spenglermeister Manfred Heurich (59) aus Neuhof-Dorfborn konnte jetzt im Doppelpack sein 25-jähriges Betriebsjubiläum und auch sein 25-jähriges Meisterjubiläum feiern.

Ursprünglich hatte Manfred Heurich Einzelhandelskaufmann gelernt, sattelte dann aber beruflich nochmal um. Unmittelbar nach seiner Gesellenprüfung zum Dachdecker begann er 1992 mit der Meisterausbildung. Dabei kam ihm zugute, dass damals die obligatorischen drei Gesellenjahre als Voraussetzung zur Meisterausbildung gerade abgeschafft wurden. Noch vor der offiziellen Meisterprüfung machte er sich am 1. April 1994 mit einer Ausnahmegenehmigung der Handwerkskammer Kassel selbstständig.

Heurich ging dabei ein nicht unerhebliches unternehmerisches Risiko ein. Denn er begann gleich mit fünf Mitarbeitern und investierte in einen modernen Maschinenpark. Entsprechend hoch war der Druck, die im Mai 1994 anstehende Meisterprüfung zu bestehen. Tatkräftig unterstützt wurde er dabei von seiner Ehefrau Jutta, die für ihn die Geschäfte führte und ihm den Rücken frei hielt, solange er sich noch in der Ausbildung und in der Prüfungsvorbereitung befand. Für Heurich erfüllte sich das Sprichwort: „Glück hat auf die Dauer nur der Tüchtige.“ Die Prüfungen zum Dachdeckermeister bestand er auf Anhieb. Später kam dann noch die Weiterbildung zum Spenglermeister hinzu. Er konnte sich nun mit ganzer Kraft für sein junges Unternehmen einsetzen.

Schnell konnte er seinen Betrieb weiter vergrößern. Und auch die Familie wuchs um drei Kinder. Bereits 1998 verlegte Heurich seinen Firmensitz von Neuhof in das Gewerbegebiet Neuhof-Dorfborn. In 2017 erwarb er dann ein weiteres Grundstück mit 6000 Quadratmetern in der Nachbarschaft. Sein Sohn Peter (25), auch Dachdecker- und Spenglermeister, ist für die Firmennachfolge vorgesehen und hat so die Möglichkeit, den Betrieb zukünftig weiter auszubauen. Aktuell beschäftigt Heurich 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und bildet regelmäßig aus. Die Glückwünsche der Dachdecker-Innung Fulda sowie der Handwerkskammer Kassel überbrachte Dr. Herbert Büttner, damals Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Fulda. Er betonte in seiner Gratulation, dass Unternehmer wie Heurich als Vorbild und Garant für eine florierende Wirtschaft zu sehen seien. Die gute wirtschaftliche Situation mit nahezu Vollbeschäftigung hier in der Region sei den vielen kleinen und mittelständischen und familiengeführten Unternehmen zu verdanken. Er überreichte an Manfred Heurich eine Ehrenurkunde jeweils zum Betriebs-und zum Meisterjubiläum.

Manfred Heurich, Dachdecker- und Spenglermeister
Am Stockgraben 4-6, 36119 Neuhof
Telefon: (0 66 55) 96 77 – 0
www.dachdecker-heurich.de